Nov 2006
Studie: Wenig Rauchen reduziert das Erkrankungsrisiko nicht
nonsmokingDas Deutsche Ärzteblatt berichtet (Artikel DÄ) über eine Langzeitstudie aus Norwegen, die am Dienstag im Fachblatt Tobacco Control  (2006; 15: 472-480) der British Medical Association (BMA) (Originaltext - english) veröffentlicht wurde. Sie untersucht rund 50.000 Männer und Frauen und kommt zu dem überraschenden Schluss: „Es gibt keine Belege dafür, dass starke Raucher, die ihren täglichen Zigarettenkonsum um mehr als 50 Prozent reduzieren, das Risiko eines vorzeitigen Todes deutlich senken“.
Nur vollständiges Nichtrauchen senkt langfristig das Krankheitsrisiko.