GARDASIL - Impfstoff gegen "Krebs"

------------------------------------------------------------
Ein Artikel vom 24.8.07 aus der
TAZ, tageszeitung, Berlin bespricht
Medizinisches und Politisches zur HPV-Impfung.


Den Artikel können Sie
HIER aufrufen.

-----------------------------------------------------------

Aus:
impf-report Newsletter

Unabhängiger Nachrichtendienst rund ums Impfen
Von Eltern für Eltern Ausgabe Nr. 14/2007

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
TÖDLICHER KREBSIMPFSTOFF?
Todesfälle in den USA - Petition fordert Entzug der Zulassung
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

(Stuttgart, 15.8.07) Bereits ein knappes Jahr nach Einführung des neuen Krebsimpfstoffs GARDASIL sind in den USA drei Todesfälle im Zusammenhang mit der Impfung gemeldet worden. Kritiker des Impfstoffs, der Mädchen und junge Frauen gegen Gebärmutterhalskrebs schützen soll, sehen sich in ihrer ablehnenden Haltung bestätigt. Ihrer Ansicht nach ist der Nutzen der Impfung - die Verhinderung einer Krebserkrankung - durch spezielle Laboruntersuchungen an Gesunden nicht ausreichend belegbar und die Nebenwirkungsrate überdurchschnittlich hoch. Tatsächlich bezweifelt selbst der Erfinder des verwendeten PCR-Gentests, der Nobelpreisträger Kary Banks Mullis, dass sich das Verfahren zum Nachweis einer Infektion eignet.

Die deutschen Behörden zeigen bisher keine Reaktion auf die Todesfälle. Allerdings wurde eine im Februar eingereichte Petition zur Rücknahme der Zulassung des Impfstoffs GARDASIL in Rekordzeit abgelehnt. Der Initiator Nicolas Barro ist der Ansicht, dass seine Petition zu Unrecht zurückgewiesen wurde. “Die von mir angeführten Mängel wurden in der Ablehnungsbegründung keineswegs widerlegt”, sagte er der Fachzeitschrift “impf-report” in einem Interview.

Der rührige Ulmer hat seine Petition jetzt als Online-Unterschriftenliste ins Internet gestellt. Die bisherigen etwa 300 Unterstützer sollen sich auf diese Weise mindestens verzehnfachen. “Der Petitionsausschuss muss sich angesichts der jüngsten Todesfälle mit der Frage befassen, ob man einen derart fragwürdigen Impfstoff verantworten kann.”

Barro steht mit seiner Kritik nicht allein da. Das renommierte “arznei-telegramm” zieht in seiner Juni-Ausgabe das Fazit: “Auf dieser Datenbasis ist es unmöglich, den Nutzen der Impfung … abzuschätzen” und der Ärzteverband “Ärzte für individuelle Impfentscheidung e.V.” urteilt schlicht: “HPV-Impfstoffe sind überflüssig”.

-->
Petitionswebseite:
http://www.impfkritik.de/petitionen/gardasil.htm

-->
Direkt zur Online-Unterschriftenliste:
http://www.gegenpropaganda.org/html/petition_show.php?nr=6

-->
Todesfälle nach Krebsimpfung (Deutsches Ärzteblatt, 25. Mai 2007):
http://www.aerzteblatt.de/v4/news/news.asp?id=28591

-->
Weitere Stellungnahmen:
http://www.individuelle-impfentscheidung.de
http://www.impf-report.de/infoblatt/20070102-krebsimpfstoff.pdf

--> HPV - Impfung ohne Wirkung (Deutsches Ärzteblatt, 15. August 2007):
http://www.aerzteblatt.de/v4/news/news.asp?id=29496

-------------------------------------------------------------------------